Wofür sind eigentlich #Persönlichkeitstheorien gut?

→ Alle Menschen sind unterschiedlich und wenn wir Unterscheidungen vornehmen, tun wir das gewöhnlich nicht anhand von materiellen Besitztümern. Wir unterscheiden sie meist daran wie ähnlich oder wie fremd sie der eigenen Person oder einer Vergleichsperson, in Bezug auf Eigenschaften in der Person oder gezeigtem, beobachtbarem Verhalten, sind.

→ In der Persönlichkeitspsychologie gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Theorien. Alle Theorien haben einerseits gemeinsam, dass Sie zu einem besseren Verständnis der Persönlichkeit beitragen können, andererseits aber unterschiedliche Ansatzpunkte, Datenquellen oder Phänomene zu erklären versuchen.

→ Die Persönlichkeit des Menschen wird unterschiedlich definiert, ist einzigartig und zeigt charakteristische Verhaltensmuster (vgl. Gerrig und Zim- bardo 2008, S.504). Sie wird definiert „als komplexe Menge von einzigartigen psychischen Eigenschaften, welche die für ein Individuum charakteristischen Verhaltensmuster in vielen Situationen und über einen längeren Zeitraum hinweg beeinflussen“ (Gerrig und Zimbardo 2008, S.504).

→ Die Erklärung, Beschreibung und Vorhersage von Persönlichkeit und deren Verhaltensmuster wird in Persönlichkeitstheorien aufgegriffen. Diese „sind hypothetische Aussagen über die Struktur und die Funktionsweise individueller Persönlichkeiten“ (Gerrig und Zimbardo 2008, S.504). Unterschiedliche Theorien treffen aber unterschiedliche Erklärungsansätze und Vorhersagen.

Inwieweit haben Sie selbst bisher Menschen nach ihrer Persönlichkeit beurteilt? Nach welchen Kriterien beurteilen Sie die Persönlichkeit von Ihren Freunden, Bekannten, Arbeitskolleg/innen oder ihrer Familie?
In der nächsten Zeit werde ich Ihnen ein paar bekannte Theorien genauer vorstellen…

Related Post

Wofür sind eigentlich #Persönlichkeitstheorien gut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.